Besucherstatistik

Besucher gesamt: 115.347
Besucher heute: 23
Besucher gestern: 33
Max. Besucher pro Tag: 166
gerade online: 0
max. online: 32
Seitenaufrufe gesamt: 689.949
counter   Statistiken

Willkommen auf der Startseite
SG kassiert erste Saisonniederlage PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Dienstag, den 04. September 2018 um 11:32 Uhr

Mit einem deutlichen 4:1 (2:1) wurde die SG aus Illerkirchberg nach Hause geschickt, obwohl das Ergebnis sicherlich zu hoch ausfiel. Doch wenn man in Illerkirchberg die erspielten Torchancen nicht nutzt, dann wird man dafür bestraft. So hätte die SG bereits in der 6. Min. in Führung gehen können, ja müssen, doch Hess wollte es zu gut machen und legte anstatt allein vor dem Torhüter abzuschließen auf den zwar mitgelaufenen, aber nicht besser postierten Lämmle auf, dessen Abschluß dann neben das Tor ging. Die Hausherren waren eigentlich nur richtig gefährlich nach Standards. Drei der vier Gegentreffer resultierten aus solchen Standards und waren durchaus vermeidbar. So in der 18. Min., als nach einem Freistoß fast von der Außenlinie der Ball problemlos von einem völlig freistehenden FC-Spieler eingeköpft werden konnte. Das 2:0 in der 36. Min. war der einzige Treffer, der herausgespielt war, nachdem man dem Gegner einfach zu viel Raum und Platz ließ. Doch auch der FC zeigte Schwächen bei Standards. Denn der 2:1 Anschlußtreffer in der 41. Min. durch N. Unseld war quasi eine Kopie des 1:0 des FC.
In der zweiten Hälfte verloren die Hausherren langsam ihren Spielfluß und die SG übernahm langsam das Kommando. Man war dem Ausgleichstreffer nun nahe, kassierte dann aber erneut nach einem Freistoß per Kopfball eines erneut völig freistehenden FC-Spielers in der 78. Min. das spielentscheidende 3:1. Den Schlußpunkt setzte Illerkirchberg dann in der Nachspielzeit, natürlich auch wieder nach einem Standard. So vergab man die große Chance, zunächst ganz oben mitzuspielen. Mit Weißenhorn u. Esperia warten nun die nächsten großen Herausforderungen zweier Teams, die durchaus zum Kreis der Favoriten gezählt werden darf.

Die Reserve konnte zumindest einen Punkt mitnehmen, obwohl man dieses Spiel eigentlich hätte gewinnen müssen. Zunächst ging der FC in der 20. Min. in Führung, die allerdings in der 35. Min. Wolf zum 1:1 ausgleichen konnte. Die SG zeigte eine durchaus ansprechende Leistung, versäumte es leider, die Tormöglichkeiten zu verwerten. Dies galt aber auch für Illerkirchberg. Erst in der 67. Min. gelang dann der Führungstreffer durch Ullmann, der ein Durcheinander in der FC-Abwehr ausnutzte. In der Folge gab es reichlich Chancen, da Spiel zu entscheiden. Doch ein Fehler in der 70. Min. brachte den Hausherren dann doch noch den 2:2 Ausgleich. So mußte man sich mit dem Punkt zufrieden geben, obwohl ein Sieg durchaus verdient gewesen wäre.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. September 2018 um 11:53 Uhr
 
SG rettet einen Punkt gg. Grafertshofen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PS   
Sonntag, den 26. August 2018 um 16:37 Uhr

Im ersten Heimspiel der Saison tat sich die SG nach dem Sieg in Bellenberg zum Saisonauftakt insbes. in der 1. Halbzeit schwer. Grafertshofen agierte viel mit langen Bällen, was der SG sichtlich Probleme bereitete. So fiel auch der erste Gegentreffer in der 30.Min., als nach einem solchen langen Ball sich der Stürmer durchsetzen konnte und den Gast in Führung brachte. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit dann sogar noch das 0:2, als Köhler nach einem weiteren langen Ball seinen Gegenspieler nur noch durch ein Foul im 16er bremsen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Grafertshofen sicher.

In der 2. Hälfte mußte die SG dann eine deutliche Steigerung zeigen, um dieses Spiel noch drehen zu können. Der Anschlußtreffer in der 53. Min. durch Nico Unseld sollte dann das Startsignal zur Aufholjagd bedeuten. Die SG drängte den Gegner nun immer mehr in die Defensive fest. Nur sporadisch wurde es noch vor dem Tor der SG gefährlich, so z.B. in der 70. Min., als ein Schuß zum Glück gg. das Kreuzeck prallte. Als man dann zum Ende des Spiels alle Kräfte nochmals mobilisierte gelang dem kurz zuvor eingewechselten Daikeler in der 88. Min. der Treffer zum 2:2. So konnte man gerade noch eine Niederlage verhindern.

Die Reserve unterlag hingegen nicht unverdient mit 1:2, weil man den Gegner offenbar unterschätzte und das Spiel zu leicht anging. So lag man zunächst in der 12. Min. mit 0:1 im Rückstand, den Wolf erst in der 63. Min. ausgleichen konnte. Den Gästen gelang dann aber in der 70. Min. die erneute Führung zum 1:2. Die Reserve bemühte sich zwar in der hektischen Endphase um den Ausgleich, fand aber nicht das passende Mittel und verhielt sich nicht clever genug, um wenigsten noch einen Punkt zu ergattern.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. August 2018 um 09:26 Uhr
 
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 2 von 2